zimtige Kürbismuffins mit Orangen-Schokoglasur

Heute ist schon Tag 5 und es gibt mit meinem Rezept für zimtige Kürbismuffins endlich mal was Süßes! Was ich an diesen Leckereien besonders mag, ist dass sie mit ihrer Zimtnote auch schon wirklich Lust auf Weihnachten machen. Kleiner Tip von mir: Wer es lieber Vegan mag, muss einfach nur das Ei weglassen und die Milch durch Wasser oder Nussmilch ersetzten 🙂
Mit diesen Muffins kann jedes Kaffeekränzchen und jeder herbstliche Teenachmittag kommen und euch das warten auf die Adventszeit versüßen.

Rezept für 12 Muffins

  • 400g Hokkaidokürbis
  • 250g Mehl
  • 180g Zucker
  • 1 EL Butter
  • 1Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 1Ei
  • 1 Backpulver
  • Schale einer Orange
  • 80 ml Öl
  • 220 ml Milch
  • Zartbitterkouvertüre

Den Hokkaidokürbis würfeln und mit Schale bei 180° Umluft in den Ofen und 15 Minuten backen. Wenn der Kürbis fertig ist, die Schale entfernen und mit dem Öl pürieren. Mehl, Zucker, Backpulver, Zimt, Ei, Vanillezucker und die hälfte der Orangenschale verrühren und das Kürbispüree hinzufügen. Milch dazugeben.

Muffinblech fetten und den Teig in die Förmchen füllen. Bei 180° Umluft ca. 15 Minuten backen. Ich mache immer einen Holzstäbchentest um zu gucken ob die Muffins fertig sind.

Muffins abkühlen lassen, die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Die restliche Orangenschale mit der Schokolade verrühren und die Muffins damit überziehen.

Viel Spaß beim backen 🙂

Schreibe einen Kommentar